Hampel: FAS gerät unter Druck wegen Gauland Zitat

Hampel: FAS gerät unter Druck wegen Gauland Zitat

Medien kritisieren das Schurkenstück der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

Nach der reflexhaften Riesenaufregung der deutschen Medien über eine angeblich rassistische Äußerung Alexander Gaulands über den Nationalspieler Jerome Boateng, gerät nun die Urheberin des „Skandals“, die „Frankfurter Allgemein Sonntagszeitung“ zunehmend selbst  in die Kritik der eigenen Kollegen. Der Kommentar des Deutschlandfunks sehnt sich nach gutem Journalismus zurück und die linke „taz“ kommentiert: „Reflexhaftes AfD-Bashing wird das Land jedenfalls nicht vorm Fallen retten“. Die Geschichte ernsthaft durchleuchtet hat der einflußreiche Meedia-Onlinebranchendienst des Handelsblatts. Meedia entlarvt, wie Alexander Gauland hier bewußt in eine Pressefalle gelockt wurde:

Wie seriös ist eigentlich der AfD-Aufreger der FAS? Die Mär vom ungeliebten Nachbarn Boateng

Die Aufregung rund um das Boateng-Zitat des AfD-Politikers Alexander Gauland in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) hat mittlerweile fast Böhmermann-Erdogan’sche Dimensionen erreicht. Immerhin hat sich auch schon die Kanzlerin geäußert („niederträchtig“). Aber hat Gauland wirklich den deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng beleidigt? Und wie seriös ist eigentlich die FAS?

http://meedia.de/2016/05/31/wie-serioes-ist-der-afd-aufreger-der-fas-die-maer-vom-ungeliebten-nachbarn-boateng/