Beruf: Betriebswirt (M.A.)

Mein Werdegang:

  • 1-jähriger Zivildienst in La Paz (Bolivien)
  • Studium der Betriebswirtschaft und Unternehmensführung in Hamburg, Lincoln (UK) und Madrid (ESP).
  • Stadtrat Villingen-Schwenningen
  • 12-jährige Auslandserfahrung mit mehreren Stationen als Angestellter, leitender Angestellter und Marketing Director in verschiedenen “Hamsterrädern”, vom kleinsten Garagen-Unternehmer, über die politische Stiftung, bis hin zum schwäbischen Autobauer.
  •  Seit 2010 freiberuflicher Unternehmensberater

Meine Motivation:

Ich war schon immer politisch interessiert und neugierig, aber in keiner Partei aktives Mitglied.

Die Euro-Einführung beobachtete ich mit Skepsis, die denkwürdigen Jahre unter Gerhard Schröder mit großer Sorge und die Ernennung Wolfgang Schäubles zum Finanzminister im Jahr 2009 mit ungläubigem Entsetzen. Ausgerechnet ein Mann, der sich im CDU-Spendenskandal in Lügen und Widersprüchen verstrickte wurde als Herr über unsere Steuergelder ernannt. Und das Schlimmste: Die vierte Gewalt im Staat – die Presse – hüllte sich in Schweigen. Nur ein einziger holländischer Journalist hatte den Mumm, den Mund aufzumachen. Da war mir klar, dass Wählen allein nichts mehr hilft.

Die Altparteien und ihr Hofstaat hatten es sich in einer Art Parallelgesellschaft gemütlich gemacht. Als sich dann infolge des menschenverachtenden Euro- und Bankensozialismus der Jahre 2009-2013 die Alternative für Deutschland gründete, entschloss ich mich im Mai 2013, nicht länger hilflos zuzuschauen und durch aktive Mitarbeit Alternativen zu gestalten.